Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Verstopfungskolik  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Sättel und Zubehör   (21.04.2022 13:36)

Verstopfungskolik [Hits: 777]

Hallo,

ich musste gestern mein knapp 10 jähriges Pony mit Koliksymptomen in die Klinik bringen. Sie hatte den Tag zuvor viele sehr kleine Äppelhaufen abgesetzt, da mir das seltsam vorkam holte ich meine TÄ, während ich auf sie wartete legte sich mein Pony auch zweimal kurz hin. Werte waren alle gut, lediglich starke Darmgeräusche waren zu hören, rektale Untersuchung war o.B. , sie war etwas gebläht. Sie bekam Novalgin und erst einmal kein Futter, ich sollte nach 4 Stunden nach ihr schauen, wenn alles gut ist, etwas Heu geben. Nach der Spritze waren wir auch noch laufen und Pony zog mich lustig hinter sich her. Nachts sah alles gut aus, sie hatte Hunger und bekam Heu.

Gestern morgen wirkte sie etwas verhalten, im Stall waren wieder die kleinen Äppelhaufen, also wieder TÄ gerufen, in der Zeit legte sie sich zweimal hin und äppelte einmal sogar im Liegen, es stank übel und war "schaumig". Sie hatte Fieber (38,8), Darmgeräusche stark vermindert, bei der rektalen Untersuchung kam ein sehr breiiger und übel stinkender Haufen raus und leider auch etwas Blut am Handschuh, also sofort verladen und in Klinik.

In der Klinik war dann eine Anschoppung zu tasten, sie hat auch während der Fahrt nicht geäppelt. US ist ohne Befund, Entzündungswerte sind erhöht, sie war etwas dehydriert, Kotwasser. Sie wurde gleich an den Tropf gehängt und sah gestern abend schon etwas fröhlicher aus, Fieber war weg, hat auch bereits in der Box geäppelt, als wir laufen waren auch. Die Äppel werden auf Parasiten und Keime untersucht, der behandelnde Arzt zeigte mir dann einen Kotballen und meinte, die Fasern darin wären relativ grob, dass ihre Zähne schlecht sind ist bekannt, wurden in dem guten Jahr, in dem sie bei mir ist, bereits zweimal gemacht (von Dentistin), der nächste Termin ist für August/September geplant.

Und jetzt zerbreche ich mir den Kopf, woher das alles kommt .... Wirklich nur von den Zähnen? Trägt dieses mistige Wetter dazu bei (bei uns haben wir teilweise Schwankungen von 20°C an einem Tag, einige am Stall husten, mein Pony übrigens auch)?

Seit Samstag habe ich Waldboden als Einstreu, hat sie davon gefressen? Wobei in den Äppeln keine Einstreuteile zu sehen waren und ich auch nicht mitbekommen habe, dass sie oder meine Große davon fressen mache ich mir total Vorwürfe, weil es das einzige ist, das geändert wurde. Sie spuckt mir jeden Keks vor die Füße, weil sie ihn nicht kauen kann, warum sollte sie dann Holzstückchen schlucken?

Ich bin echt fertig und grüble vor mich hin .... Das ich vorletztes Jahr meine 32 jährige mit Kolik in die Klinik bringen musste und nicht mehr nach Hause brachte macht es nicht besser ...

Morgaine


29.04.2022 - 10:12
Graupony

"Sie spuckt mir jeden Keks vor die Füße, weil sie ihn nicht kauen kann"

"Wirklich nur von den Zähnen?"


Wenn nicht mal Leckerchen bei einem 10jährigen Pony gehen, ist das m.E. recht eindeutig.

Als ich nur die Überschrift las, dachte ich, es geht um ein altes Pferd, was zahnbedingt nicht mehr ausreichend zermahlen kann, so daß sich das Futter anschoppt.

Kotwasser ist eins der Symptome, alles Dünnere schießt am Propf vorbei.

Was konkret ist denn an den Zähnen schlecht?

Vorsichtshalber würde ich das Pony erstmal auf Heucobs umstellen und wie ein 30Jähriges behandeln.

Alles Gute!!





29.04.2022 - 10:31
goertzie

Für mich klingt das auch sehr danach, als ob es an den Zähnen liegt. Wenn nichtmal Leckerli richtig gekaut werden können, dann ist das schon erschreckend bei einem 10-jährigen Pferd.
Alles Gute!

... usw. Diese Box enthält insgesamt 25 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2022
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung